Stephan Sarek, Berlin



Norbert Kleinschmidt


 

 



Obacht! Der folgende Text ist ein Spoiler auf das Jahr 2028. 

Empfindsamere Naturen sollten sich ihn lieber nicht durchlesen ...


Berliner Olympiastadion, 04.07.2028
Beim Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und der Türkei, bei dem sogar Bundeskanzlerin Ricarda Lang anwesend ist, kommt es in der 28ten Minute zu einem Foul vom türkischen Rechtsaußen Norbert Kleinschmidt an den Deutschen Jussuf Yilmaz. Schiedsrichterin Gabriela Schmidt-Hodenkamp unterbricht daufhin die Partie und lässt beide Mannschaft*Innen in der Mitte zusammenkommen. Unter Leitung zweier Konfliktlots*Innen erörtern beide Kontrahent*Innen den Vorfall. Norbert gibt zu, dass er in letzter Zeit impulsiv aggressiv sei, weil seine Frau mit einem polnischen Wanderarbeiter durchgebrannt ist. Jussuf, der ähnliches erlebt hat, verzeiht ihm daraufhin sein Foul, woraufhin sich die beiden unter dem Applaus der Zuschauenden umarmen. Danach geht das Spiel weiter, muss aber eine halbe Stunde später erneut unterbrochen werden, da Gabriela Schmidt-Hodenkamp ihre gesetzlich vorgeschriebene Stillpause nimmt. Während sie in einem eilends aufgebauten Zelt den Zwillingstöchtern Melanie und Hansi Schmidt-Hodenkamp die weiblich gelesene Brust reicht, herrscht verständnisvolle Stille im Rund der 75000 Zuschauenden. Mit einer Stunde Verspätung endet das Spiel schließlich 3 zu 2 für die Türkei, wird aber, wie bei allen Spielen, auf ein Unentschieden aufgrundet. Damit keiner traurig ist ….






 








                     Berlin
Stephan Sarek, Berlin